Tel.: +49 (0) 2056 9320 0 - Fax.: +49 (0) 2056 9320-10 - eMail: buero@schnick.de

Artikel nach Datum gefiltert: Januar 2015 - Schnick Systemtechnik GmbH & Co. KG
Dienstag, 27 Januar 2015 00:00

teknek Line Cleaner

Mit dem teknek Line Cleaner Reinigungssystem reinigen sie im Handumdrehen die Walzen Ihrer Produktionsanlagen.

Das 1mm starke Material wird hierzu beidseitig auf das in die Maschine eingezogene Material geklebt und nimmt bei nur einer Fahrt durch die Maschine den leicht anhaftenden Staub von allen Umlenkwalzen ab und bindet ihn auf der Oberfläche des Line Cleaners.

Der Line Cleaner besteht aus einem voll vernetzten Elastomermaterial und ist in verschiedenen Breiten verfügbar.

Freigegeben in Berührende Entstaubung

In der Verarbeitung von Kunststofffolien entstehen durch Kontakt und Trennungsvorgänge an Umlenkwalzen und besonders an Nip- und Quetschwalzen hohe elektrostatische Aufladungen. Auch Warenspeicher bergen das hohes Potenzial zum Aufladen der Warenbahn.

Elektrostatik tritt aus verschiedenen Gründen als Störfaktor zu Tage:

  • Staubanziehung und Partikelanhaftung
  • Ladungseinschlüsse im Wickel die in der Weiterverarbeitung stören
  • Personalbelästigung durch Überschläge beim Wickelwechsel

Die Entladung im Warenbahnverlauf hilft das Ladungsniveau möglichst gering zu halten. Besonders wichtig ist eine möglichst dicht am Wickel positionierten Ionisationelektrode. Mit dieser werden auch höchste Aufladungen sicher und zuverlässig beseitigt werden. 

Seit langem bewährt sind in diesen Anwendungen:

  • Entladenetzgerät ES51
  • Entadeelektrode R51
Freigegeben in Kunststofffolien
Montag, 12 Januar 2015 00:00

Ozonzersetzung

Ozonzersetzer für Koronavorbehandlungsstationen

Ozon entsteht bei der Vorbehandlung von Folien im Bereich des Elektrodenmagazins. Da Ozon hochreaktiv und schädlich ist, darf es nicht in die Raumluft gelangen und muss abgesaugt werden.
Der Ozonzersetzer nimmt das im Behandlungsprozess entstehende hochreaktive und schädliche Ozon auf und wandelt es wieder in ungefährlichen Sauerstoff um. Die saubere, gefilterte Luft (Ozon <0,1 PPM) kann hier nach wieder in den Raum entlassen werden.

Bitte sprechen Sie uns für die Auslegung auf Ihre Anlage an.
Hier geht es zum Blog-Artikel!

Freigegeben in Koronavorbehandlung

Schnick Systemtechnik GmbH & Co. KG © 2017