Tel.: +49 (0) 2056 9320 0 - Fax.: +49 (0) 2056 9320-10 - eMail: buero@schnick.de

Sonntag, 19 Oktober 2014 00:00

Ex-Ionenblaspistole EXPR50

Ionenblaspistole EXPR50, kompakt, flexibel und schnell

Die Ionenblaspistole EXPR50 ist das Ergebnis der konsequenten Weiterentwicklung der Blaspistolen zur Entladung im Ex-Bereich. Mit verschiedenen Düsenaufsätzen lässt sich das System immer an den Anwendungsfall anpassen. Besonderes Augenmerk wurde, neben der optimalen Entladung, auf die Handlichkeit gelegt. Somit ist die kompakte Blaspistole mit dem kurzen Düsenaufsatz eine echte Arbeitserleichterung und ausgewogen in der Handhabung.

Vorteile der Ionenblaspistole:

  • Einsatz im EX-Bereich mit Zulassung für manuellen Betrieb,
  • hohe Sicherheit durch passive Entladeleistung auch bei abgeschalteten Netzgeräten,
  • hohe aktive Entladeleistung durch patentierte isolierte Erdleiter,
  • Sicherheit durch Funktions- und Verschmutzungsüberwachung in Verbindung mit Netzgerät ES53,
  • keine Gefährdung durch Stromschlag beim Berühren der Spitzen,
  • strömungsoptimierte Luftdüse,
  • variable Luftversorgung

 

Sonntag, 19 Oktober 2014 00:00

Ionenblasdüsen R36

Ionenblasdüsen R36, kompakt, flexibel und schnell

Der Blaskopf R36 ist das Ergebnis der Entwicklung eines möglichst flexiblen und effektiven Ionisationsblaskopfs. Elektrostatische Auflassungen werden in Sekundenbruchteilen beseitigt. Der patentierte Aufbau des Ionenblaskopfes macht ihn besonders effektiv und variabel im Einsatz.
Zur Wahl stehen im Standard schon mehr als 100 Varianten zur Verfügung. Und das Beste ist, dass Sie hierzu auch Ihre eigene Düsenform bauen können, Sprechen Sie uns hierfür bitte an.

Die Einsatzmöglichkeiten der Ionenblasdüse R36 sind vielfältig, sie ein eingesetzt wenn es z.B. um das Abblasen von Staub geht, oder Artikel direkt an der Spritzgussmaschine ionisiert werden sollen.

 

Sonntag, 24 August 2014 00:00

Ex-Ionenblaspistole EXPR50

Ionenblaspistole EXPR50, kompakt, flexibel und schnell

Die Ionenblaspistole EXPR50 ist das Ergebnis der konsequenten Weiterentwicklung der Blaspistolen zur Entladung im Ex-Bereich. Mit verschiedenen Düsenaufsätzen lässt sich das System immer an den Anwendungsfall anpassen. Besonderes Augenmerk wurde, neben der optimalen Entladung, auf die Handlichkeit gelegt. Somit ist die kompakte Blaspistole mit dem kurzen Düsenaufsatz eine echte Arbeitserleichterung und ausgewogen in der Handhabung.

Vorteile der Ionenblaspistole:

  • Einsatz im EX-Bereich mit Zulassung für manuellen Betrieb,
  • hohe Sicherheit durch passive Entladeleistung auch bei abgeschalteten Netzgeräten,
  • hohe aktive Entladeleistung durch patentierte isolierte Erdleiter,
  • Sicherheit durch Funktions- und Verschmutzungsüberwachung in Verbindung mit Netzgerät ES53,
  • keine Gefährdung durch Stromschlag beim Berühren der Spitzen,
  • strömungsoptimierte Luftdüse,
  • variable Luftversorgung

 

Freigegeben in Elektroden

Berührungslose Entstaubungssysteme finden dort ihren Einsatz wo ebene, strukturierte oder dreidimensionale Oberflächen mit großen Staubmenge verunreinigt sind. Der Staub soll möglichst komplett von der Oberfläche gelöst und dann entsorgt werden.
Hier hat sich die Reinigung nach dem CircleaN-Prinzip bewährt die wir vor über 10 Jahren in Zusammenarbeit mit Kunden verschiedenster Industrien entwickelt haben.
Durch den Einsatz rotierender Reinigungsdüsen wird hier ein doppelter Effekt erzielt:

  1. Wertvolle Druckluft wird gespart, da mit nur 2 oder 4 kleinen Bohrungen eine Fläche von bis zu 200mm gereinigt wird
  2. Die konstante Drehzahl bewirkt, dass die Luft als kurzer Impuls auf die Fläche einwirkt und so der Staub aus der Oberfläche geklopft wird, ähnlich wie beim Teppichklopfen.

In Kombination mit Ionisationseinrichtungen zum Beseitigen der elektrostatischen Haftkraft und einer Absaugung die den gelösten Staub erfasst und entsorgt ergibt dies ein effizientes und effektives Gesamtsystem für saubere Oberflächen.

Das Wirkprinizip:

Entstaubung nach dem Circlean-Prinzip
  1. Das verstaubte Produkt läuft in die Einrichtung ein.
  2. Die Ionisationselektroden nehmen dem Staub und der Oberfläche die elektrostatische Haftkraft.
  3. Rotierende Reinigungsdüsen wirbeln den Staub auf.
  4. Der Aufgewirbelte Staub wird durch die Absaugung entsorgt.
  5. Bürstenleisten im Ein- und Auslauf verhindern, dass der Staub nach aussen geblasen wird.
  6. Das saubere Produkt verlässt die Reinigungseinrichtung CircleaN
Freigegeben in Entstaubung
Sonntag, 10 August 2014 00:00

Spritzguss: Inmould-Labelling "IML"

Spritzguss: Inmould-Labelling "IML"

Das "Einspritzen" fertig bedruckter Etiketten für Verpackungen aller Art setzt sich im Spritzguß immer stärker durch: Denn dies spart einen ganzen Verarbeitungsschritt, verkürzt Rüstzeiten und die hohe Qualität des separat gedruckten Bildes bringt das verpackte Produkt bestmöglich zur Geltung. 

Die Umsetzung dieses Verfahrens ist auch in bestehenden Anlagen schnell und mit wenig Aufwand zu machen. Hierzu bedarf es nur eine Station in der das Etikett aufgeladen werden kann. Die Aufladung hält das Etikett dann sicher im Werkzeug.

Wir bieten Ihnen hierzu umfangreiche Erfahrungen und verschiedene Verfahren: 

  • direktes Inmould-Labelling:
    Durch elektrostatisches Fixieren des Etikettes in der Form.
  • indirektes Inmould-Labelling:
    Durch elektrostatisches Voraufladen des Etikettes vor der Form.
  • manuelles Inmould-Labelling :
    Durch manuelles elektrostatisches Voraufladen des Etikettes vor der Form,

Seit langem bewährt sind in diesen Anwendungen:

  • Aufladegenerator KNH35
  • Elektroden-"Balken" der Baureihe R130
Freigegeben in Kunststoffformteile
Samstag, 09 August 2014 00:00

Was ist Beflammung?

Beflammung ist eine Variante zur Vorbehandlung einer Oberfläche zur Optimierung der Benetzbarkeit.

Bei dieser Art der Vorbehandlung wird im Einflussbereich der Flamme die Oberfläche oberflächlich aufgebrochen, durch die Flammenergie, und aktiviert. Durch den Sauerstoffanteil im Gasgemisch werden dann an der aktivierten Oberfläche OH- und OOH-Gruppen angelagert. Hierdurch entstehen polare Gruppen an denen die benetzende Flüssigkeit anbinden kann.
Oberflächenspannungstest

Der Nachweis der Behandlung erfolgt am einfachsten mittels Testtinten und Teststiften.

Eine erweiterte Art der Oberflächenvorbehandlung ist die "Silikatisierung". Hierzu wird wird dem Gas-Luft-Gemisch Milan hinzu dotiert. Mittels Flammpyrolyse wird nun an der Oberfläche eine Silikatschicht abgeschieden, die als Haftvermittler fungieren kann. Weitere Arten der Flammpyrolysen sind hier denkbar.

Freigegeben in Vorbehandlung
Mittwoch, 06 August 2014 00:00

Combiblow CB

Ionisationsgebläse COMBIBLOW CB161

Diese Kombination aus hocheffizienten R50-Elektroden mit unterstützenden Ventilatoreinheiten erzeugt einen mit einer sehr großen Menge Ionen angereicherten Luftstrom. So findet es seinen Einsatz überall dort wo große Luftvolumina ionisiert oder über große Abstände entladen werden muss. 

Typische Einsatzgebiete:

  • ESD-Arbeitsplätze
  • Kunststoffspritzguss
  • Förderbandentladung
  • Folienwickler
  • Euronormbehälter

Der COMBIBLOW zeichnet sich durch seine kompakte Bauform und den Einsatz von gut verfügbaren Standardkomponenten aus.

 

Freigegeben in Elektroden
Donnerstag, 31 Juli 2014 00:00

Ionenblasdüsen R55

Ionenblasdüsen R55

Die Ionendüsen R55 und PR55 zeichnen sich durch eine besonders hohe Tiefenwirkung und Reichweite aus; der Blaskopf für die Festinstallation, die Blaspistole für den manuellen Einsatz. Diese besonders effiziente Wirkung wird durch die Luftdüsen zwischen den Ionisationsspitzen erreicht, was für beste Ionenauskopplung sorgt.

Die Baureihe R55/PR55 hat sich in viele Maschinen weltweit bewährt. Unsere größten Maschinenbauer vertrauen auf die Wirkung des Systems und schätzen die praktische Installation in der Maschine. 

  • Vorteile der Ionenblasdüsen R55/PR55:
  • hohe Entladereichweite und große Tiefenwirkung, 
  • hohe Leistung durch passive-aktive  Entladung,
  • Funktions- und Störungsüberwachung,
  • berührungssichere Emissions-Spitzen.
Freigegeben in Elektroden
Donnerstag, 31 Juli 2014 00:00

Ionenblasdüsen STATICJET

Kleine Lösung, große Wirkung.

Wenn herkömmliche Lösungen zu groß und zu unflexibel sind, ist der STATICJET RX21 die richtige Lösung. Mit seinen kompakten Abmessungen kann der STATICJET RX21 überall einfach eingesetzt werden, wo kleine Abmessungen gefragt sind. Durch seine unterschiedlichen Blasdüsen ist der STATICJET RX21 für eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten in unterschiedlichsten Produktionsprozessen geeignet.

Vorteile des STATICJET RX21: 

  • eingebaute Hochspannungserzeugung,
  • kurzschlussfest,
  • berührungssicher,
  • 24 V DC Spannungsversorgung,
  • kompakte Bauweise, geringe Abmessungen und geringes Gewicht,
  • flexibel und einfach zu montieren,
  • drei verschiedene Düsenformen,
  • LEDs für Betriebs- und Störungsanzeige,
  • Funktionsüberwachung und Störmeldesignal.
Freigegeben in Elektroden
Donnerstag, 31 Juli 2014 00:00

Ionenblasdüsen R36

Ionenblasdüsen R36, kompakt, flexibel und schnell

Der Blaskopf R36 ist das Ergebnis der Entwicklung eines möglichst flexiblen und effektiven Ionisationsblaskopfs. Elektrostatische Auflassungen werden in Sekundenbruchteilen beseitigt. Der patentierte Aufbau des Ionenblaskopfes macht ihn besonders effektiv und variabel im Einsatz.
Zur Wahl stehen im Standard schon mehr als 100 Varianten zur Verfügung. Und das Beste ist, dass Sie hierzu auch Ihre eigene Düsenform bauen können, Sprechen Sie uns hierfür bitte an.

Die Einsatzmöglichkeiten der Ionenblasdüse R36 sind vielfältig, sie ein eingesetzt wenn es z.B. um das Abblasen von Staub geht, oder Artikel direkt an der Spritzgussmaschine ionisiert werden sollen.

 

Freigegeben in Elektroden
Seite 1 von 2

Schnick Systemtechnik GmbH & Co. KG © 2017