Tel.: +49 (0) 2056 9320 0 - Fax.: +49 (0) 2056 9320-10 - eMail: buero@schnick.de

%AM, %25. %375 %2018 %10:%Jun

Luftunterstützte Ionisationselektrode R60L

R60L - Die Evolution der AC-Ionisationselektrode mit integriert Luftunterstüzung

Bei der Entwicklung der neuen Ionisationselektrode R60 wurde das erfolgreiche der Design der R50 Elektrode konsequent weiterentwickelt und die Wirkung damit auf ein neues Level gehoben. Hierdurch wird die Erfolgsgeschichte der elektrostatischen Entladung weitergeschrieben.
So erzielt die neue patentierte AC Entladeelektrode mit frei stehender luftunterstützter Federspitze eine sehr hohe passive Entladewirkung, die den aktiven Betrieb auch bei niedriger AC-Hochspannung ermöglicht. Zur Erhöhung der Reichweite wird die hohle Federspitze optional mit einer geringen Luftmenge durchströmt. Der Luftstrom dient zusätzlich der kontinuierlichen Reinigung der Emissionsspitze. Die Versorgung kann über einen Seitenkanalverdichter erfolgen.

Ein paar Highlights:

  • Größerer Booster-Effekt: durch optimale Ausnutzung der Ionisationselektroden-Geometrie emittiert die R60-Elektrode noch mehr Ionen als vergleichbare Ionisationssysteme. 
  • Federende Spitzen: da die Ionisationsspitzen als Feder ausgeführt sind, ist ein optimaler mechanischer und elektrischer Berührungsschutz gewährleistet.
  • Reichweitenvergrößerung: die Geometrie der Ionisationsspitze erlaubt eine weitere Vergrößerung der Reichweite durch geringen Lufteinsatz (ca. 0,2-0,5bar).
  • Passive Ionisation: auch bei ausgeschaltetem Netzgerät erzielt die R60-Elektrode bereits hervorragend passive Ionisationswirkung.
  • robuster Aluminium-Elektrodenkörper: noch stabiler und mit neuer Montagemöglichkeit.
  • Kontinuierliche Spitzenreinigung: beim Einsatz eines leichten Luftstroms werden automatisch die Ionisationsspitzen frei von Verschmutzung gehalten.

Die Versorgung der Elektrode erfolgt über die bekannten Entladenetzgeräte der Serie ES51. Somit kann die luftunterstützte Ionisationselektrode R60 für eine Verbesserung der Ionisationswirkung als Ersatz für die Entladeelektroden R50 oder R51 eingesetzt werden.

Durch die maximale Ausnutzung der physikalischen Möglichkeiten bietet die Ionisationselektrode R60 somit die beste elektrostatische Entladung die derzeit für die Industrie zur Verfügung steht!

Freigegeben in Elektroden

Zum Test der Oberflächenspannung haben sich Teststifte zum Industriestandard entwickelt. Der Werker zieht hierfür einen Strich auf der zu prüfenden Oberfläche und interpretiert das Ergebnis. Hierbei erhält der Werker Aufschluss, ob sein Bauteil ausreichend vorbehandeltwurde. Zusätzlich dient dieser Test der Qualitätssicherung des Produkts.
Hierbei ist jedoch gerade der Faktor "Mensch" die größte Gefahr für den Prozess. Denn falsche Interpretation des Auftrags führt zu Ausschuss. Eine objektivere Auswertung wäre für die Stabilität des Prozesses besser.
Hier bietet ICdyne zum automatisierten Oberflächenspannungstest die Lösung. Nach dem manuellen oder automatisierten Testtintenauftrag wird das Ergebnis automatisiert ausgewertet. Das System gibt eine i.O./n.i.O. Meldung aus und speichert ein Belegbild, für spätere Auswertungen ab. automatisierter Oberflächenspannungstest by AugMenVis

 

Freigegeben in Optische Messtechnik
%AM, %03. %000 %2017 %00:%Dez

ICparticles - automatische Partikelzählung

ICparticles - automatische Auswertung von Partikelproben

Die Auswertung von Partikelproben erfolgt heute noch in vielen Fällen manuell. Mittels einer Abklatschprobe oder Wischprobe und eines Mikroskops werden Partikel gezählt und nach Größen eingeteilt. Diese Prozess ist langwierig, aufwändig und fehlerbehaftet.
Hier nimmt Ihnen ICparticles (by AugMenVis) viel Arbeit ab. Mittels des Handrollers nehmen sie Staub und Partikel schnell, großflächig und sicher von der Oberfläche auf. Übertragen sie auf das Adhäsivpapier. Nach dem Auflegen der Abdeckfolie kann die Probe mit einem hochauflösenden Scanner gescannt werden. Die automatische Auswertung gibt Ihnen innerhalb weniger Sekunden die Anzahl der Partikel und die Partikelgrößenverteilung aus. Das Nachweisbild wir danach auf Ihrem Computer archiviert.  by AugMenVis

Freigegeben in Optische Messtechnik
%AM, %03. %000 %2017 %00:%Dez

ICwidth - optische Streifenbreitenmessung

Nachhaltigkeit ist das Gebot der Stunde. Gerade bei der Produktion von Verbundstoffen zählt jede Ressourcenersparnis. Mit dem optischen Erkennungssystem ICwidth (by AugMenVis) bieten wir Ihnen das optimale Qualitätssicherungstool für jeden Einsatzzweck. Die Echtzeit-Evaluation ermöglicht Inspektion sowie Vermessung von Streifen und bietet Ihnen die entsprechenden Signalausgaben zur nahtlosen Integration in Ihre Maschinensteuerung. Die einfache Benutzeroberfläche lässt keine Wünsche offen und bietet Assistenten zum einfachen Erstellen einer Rezeptdatenbank, welche jede verarbeitete Materialkombination abbilden kann. Die Bedienung erfolgt über jedes beliebige WLAN-fähige Gerät. Auch eine Integration in ein bestehendes Netzwerk ist möglich. So haben Sie vollständige Kontrolle, von jedem Arbeitsplatz aus. Auch die Verknüpfung mehrerer ICwidth Einheiten, beispielsweise zur Vermessung zweier oder mehr Randstreifen ist möglich. Die optimierte Hard- und Software Kombination bietet eine 100%-Kontrolle auch bei hohen Prozessgeschwindigkeiten, optionale Protokollierung erleichtert den nächsten Auditierungsprozess.

Die Installation und Inbetriebnahme hierbei ist denkbar einfach:by AugMenVis

  • ​Platzieren Sie den Kamerasensor über dem zumessenden Streifen,
  • öffnen Sie die Webseite zur Bedienung des System,
  • wählen Sie den Streifen aus, den Sie messen möchten,
  • geben Sie Grenzwerte und Toleranzen vor,
  • starten Sie das Protokoll. Fertig!

 

Freigegeben in Optische Messtechnik
%AM, %03. %000 %2017 %00:%Dez

passive Ionisationselektrode RG52

RG52 - Die sicherste, berührungslose, passive Ionisationelektrode

Die Entladeelektroden der Serie RG52 stehen zur passiven Entladung von elektrostatischen Aufladungen im Produktionsablauf zur Verfügung. Sie eignen sich zur Entladung von bewegten Oberflächen, insbesondere bei Metallfolien oder Verbundstoffen mit metallisierten Schichten, bei denen der Einsatz aktiver Entladesysteme unzulässig ist.

Durch ein optimal angeordnetes Spitzenraster wird an den Erdungsspitzen eine hohe Feldkonzentration erreicht, die eine sehr effektive Corona-Entladung sicherstellt. Unterschiedliche Oberflächenladungsprofile auf den Materialien werden über die Entladeelektroden ausgeglichen. Durch die Verwendung von widerstandsentkoppelten Erdungsspitzen ist sichergestellt, dass unabhängig von der Höhe der Aufladung keine Gleitbüschelentladungen entstehen können.

Die Vorteile der Entladeelektrode RG52 sind:

• hohe passive Entladeleistung durch optimal angeordnetes Spitzenraster

• hohe Sicherheit durch resistiv entkoppelte Erdungsspitzen

• flexible Montage aufgrund durchgehender Montagenut

• keine Gefährdung durch elektrischen Schlag bei Berührung einzelner Spitzen

• Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen zulässig

Anders als bei den verbreiteten Antistatikbürsten, besteht bei der Ionisationselektrode RG52 nicht die Gefahr, dass sich Borsten aus der Bürstenleiste lösen und in das Produkt fallen. Somit bietet sich die Entladeelektrode besonders in der Lebensmittelindustrie, Pharmaindustrie oder dem flexible Packaging an.

Und dort wo eine noch bessere Entladung gefordert ist können passive Ionisatoren durch hocheffiziente aktive Ionisationssysteme ergänzt werden wie die Entladeelektroden R50 oder R51 mit dem Entladenetzgeräte der Serie ES51.

Freigegeben in Elektroden
%AM, %08. %000 %2016 %00:%Nov

Ionisationselektrode R60

R60 - Die Evolution der AC-Ionisationselektrode

Bei der Entwicklung der neuen Ionisationselektrode R60 wurde das erfolgreiche der Design der R50 Elektrode konsequent weiterentwickelt und die Wirkung damit auf ein neues Level gehoben. Hierdurch wird die Erfolgsgeschichte der elektrostatischen Entladung weitergeschrieben.
So erzielt die neue patentierte AC Entladeelektrode mit frei stehender Federspitze eine sehr hohe passive Entladewirkung, die den aktiven Betrieb auch bei niedriger AC-Hochspannung ermöglicht. 

Ein paar Highlights:

  • Größerer Booster-Effekt: durch optimale Ausnutzung der Ionisationselektroden-Geometrie emittiert die R60-Elektrode noch mehr Ionen als vergleichbare Ionisationssysteme. 
  • Federende Spitzen: da die Ionisationsspitzen als Feder ausgeführt sind, ist ein optimaler mechanischer und elektrischer Berührungsschutz gewährleistet.
  • Einfach Installation: das spezielle Elektroden Design ermöglicht auch einen Einbau im engen Maschinenumfeld.
  • Passive Ionisation: auch bei ausgeschaltetem Netzgerät erzielt die R60-Elektrode bereits hervorragend passive Ionisationswirkung.
  • robuster Aluminium-Elektrodenkörper: noch stabiler und mit neuer Montagemöglichkeit.

Die Versorgung der Elektrode erfolgt über die bekannten Entladenetzgeräte der Serie ES51

Durch die maximale Ausnutzung der physikalischen Möglichkeiten bietet die Ionisationselektrode R60 somit die beste elektrostatische Entladung die derzeit für die Industrie zur Verfügung steht!

Freigegeben in Elektroden
%AM, %25. %958 %2016 %00:%Sep

Koronageneratoren CSR 4 - 20kW

Koronagenerator Serie CSR, 4-20KW Ausgangsleistung

Die Generatorserie CSR gehört zu den ausgereiftesten Koronageneratoren auf dem Markt. Im Schaltschrank sind alle funktionsrelevanten Komponenten integriert. Eingespeist werden 380-420V (3-phasig). Der Netzfilter verhindert Ausfälle durch Einstreuungen in die Elektronik.

Das Grunddesign des Generators ist seit vielen Jahren bewährt und wird konsequent weiterentwickelt. Im Schaltschrank finden sich alle Komponenten, die für den Betrieb benötigt werden. Zur Koronastation führt nur noch das Kabel für die Vorbehandlung und die Signalleitung. Das Resultat ist ein höchst stabiles System, dass sich im Zweifel auch noch reparieren lässt.

Das offene Design ermöglicht ein breites Spektrum an Anpassungen, so dass die Generator auch sehr gut an Ihre bestehende Station angepasst werden. Durch das Matching wird der Generator auf verschiedene Schwingkreise eingestellt. Spannung, Leistung und Frequenz werden hierbei auf die Stationsgeometrien abgestimmt.

Am neuen Touchscreen HMI lesen Sie alle wichtigen Betriebsparameter ab:

  • reale Ausgangsleistung
  • reactive Power
  • Frequenz
  • Alarm, Fehler und Status Meldungen
  • Status der Sicherheitskette
  • nach Wahl manuelle oder automatische Frequenzanpassung
  • Bahngeschwindigkeit
  • Rezeptdatenbank
  • Trendanzeige für die Ausgangsleistung
  • Fehleranzeige und Lösungsvorschläge

Alle funktionsrelevanten Parameter können überwacht und eingestellt werden. Die Kommunikation erfolgt, auf Wunsch über moderne Schnittstellen. 

Die Koronageneratoren der Serie CSR können sie auch an alles Koronavorbehandlungen verwenden, zum Beispiel an diesen:

Freigegeben in Koronavorbehandlung
%AM, %31. %958 %2016 %00:%Aug

24V Ionisator SDS SmartDischargingSystem

Leistungsfähige 24V-Ionisationselektrode SDS

Das Ionisationssystem SDS vereint minimale Abmessung mit maximaler Leistung. Es sind alle Komponenten im kompakten Profil (nur 24x39mm) vereint.
Für den Betrieb werden nur 24V DC benötigt. Dies erleichtert die Installation, da das System ohne separates Netzgerät und Hochspannungskabel auskommt.

Durch die eingebaute Intelligenz erzielt die Ionisationselektrode, zur elektrostatischen Entladung, eine ausserordentlich große Tiefenwirkung von deutlich mehr als 300mm an der laufenden Warenbahn, ohne Luftunterstützung! 
(Beim Einsatz einer Luftunterstützung können auch größere Reichweite erzielt werden.)

Damit eignet sich dieser Ionisator besonders für Anwendungen

  • im Spritzguss
  • am Aufwickler
  • in Verpackungsmaschinen
  • in Beutelschweißmaschinen
  • Am Blasfolienextruder
  • bei der Textilveredelung

Die integrierte Regelung reagiert hierbei auch auf wechselnde Aufladungen und Rahmenbedingungen und sorgt immer für eine optimale Entladung. Im Falle einer Steuerung wird diese direkt an der Elektrode oder über die integrierte Schnittstelle gemeldet.

Über die integrierte CANbus Schnittstelle werden in Zukunft noch weitere Daten von der Elektrode bereitgestellt, über den CANbus-Master dargestellt und und an die übergeordnete Steuerung weitergegeben:

Schnittstellen der Ionisationselektrode SDS

Schnittstellen der Ionisationselektrode SDS

Fragen Sie uns einfach für eine kostenlose Demonstration über unser Kontaktformular oder per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an

Freigegeben in Elektroden
%AM, %05. %958 %2014 %00:%Okt

Koronastation Universal

Koronastation Universal für alle Beschichtungs- und Folienverarbeitungsanwendungen

Die Koronavorbehandlung für die Behandlung von Folien. Universell einsetzbar entwickelt mit Blick auf höchste Flexibilität und Bedienkomfort. Einige Punkte des Bedienkomforts:

  • pneumatische Öffnung und Klappdeckel 
  • aussen zugängliche Mikrometerschraube für Luftspalteinstellung
  • An- und Abschwenkende Elektrodenmagazine
  • Elektroden mit Schnellwechselvorrichtung
  • Große Elektrodenauswahl: Keramik, Edelstahl (Segmentiert, "Schuhelektroden" oder Messerelektroden)
  • Massewalze: Stahl, gummiert, Silikonsleeve, Keramik oder mit Glasbeschichtung

Durch den flexiblen Aufbau kann die Station in auch in großen Breiten und für hohe Geschwindigkeiten eingesetzt werden.

Freigegeben in Koronavorbehandlung
%AM, %22. %958 %2014 %00:%Aug

teknek MWCn

Die neue Version der Bahnreinigung MWCn ist speziell für den Einsatz in schmalbahnigen Maschinen entwickelt. Mit den kompakten Abmaßen findet das System auch in beengten Maschinen Platz. Dabei kann die Einbaulage frei gewählt werden.

Durch den, auf Wunsch, doppelseitigen Aufbau eignet sich die MWCn besonders für Anwendung in Etikettendruck, Hologramm Folie, printed electronics, Beschichtung, Kaschierung, Rollenschneider und vielen mehr.

Durch den Einsatz der speziellen teknek Reinigungswalzen werden trockene, aufliegende Partikel bis zu einer Größe bis zu 1µm, bei Arbeitsbreiten von 150-430mm. Durch den Einsatz des optionalen Ionisationsystems wird eine erneute Staubanziehung sicher vermieden.

Freigegeben in Berührende Entstaubung
Seite 1 von 4

Schnick Systemtechnik GmbH & Co. KG © 2018