Tel.: +49 (0) 2056 9320 0 - Fax.: +49 (0) 2056 9320-10 - eMail: buero@schnick.de

Ionengebläse am Förderband Schnick Systemtechnik GmbH & Co. KG

Elektrostatische Aufladung macht sich im Spritzguss besonders beim Ausstoßen der Teile aus der Form bemerkbar. Durch Kontakt und Trennung entsteht Aufladung, die beim Ausform-Vorgang besonders intensiv ist. Nicht immer kann man normale Entlade-Elektroden in sinnvollem Abstand zum Produkt anordnen. Bei besonders großen oder empfindlichen Produkten, zum Beispiel Getränke-Kästen oder Gehäusen für die Unterhaltungs-Elektronik, werden die Artikel auf Abzugsbändern transportiert, die mit Ionengebläsen mit Staubfiltern versehen sind.

Bekannte Schwierigkeiten: 

  • Spritzgussteile ziehen nach dem Ausformen Staub an.

Abhilfe:

  • Tunnel mit Ionengebläsen mit Staubfiltern sorgen für Ionisation beim Abtransport der Teile.

Anlagen-Umfang:

  • der Stromversorgung ES51 mit steckbaren Elektroden-Anschlüssen,
  • Ionisationsgebläse CombiBlow mit Staubfilter mit den Elektroden R51,
  • Alternativ: 24V-Ionisator SDS.

Eltex-Systeme zeichnen sich durch folgende Vorteile aus:

  • sehr große Ionenabgabe und damit gute Wirksamkeit,
  • stabile, freitragende Ionengebläse für einfachen Einbau,
  • geringer Platzbedarf, dadurch Einbau auch in engen Anlagen möglich,
  • Funktionsüberwachung der Stromversorgung.

Ionisationstunnel mit Ionengebläse am Förderband nach dem Spritzguss

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Anhänge herunterladen

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Schnick Systemtechnik GmbH & Co. KG © 2021