Tel.: +49 (0) 2056 9320 0 - Fax.: +49 (0) 2056 9320-10 - eMail: buero@schnick.de

Verhindern des Teleskopierens beim Wickeln Schnick Systemtechnik GmbH & Co. KG

Kantengenaues Anwickeln und vermeiden des Teleskopierens

Durch Lufteinschlüsse oder eine zu glatte Folien kommt es beim Aufwickeln von Folien zum Verrutschen der Lagen. Dies kann beim mehrnutzigen Wickeln sogar dazu führen, dass die einzelnen Nutzen in einander gewickelt werden. Oder die Lagen verrutschen so stark auf dem Wickel, dass die Wickel nicht weiterzuverarbeiten sind.

Um dieses zu vermeiden kann man sich der Haftung durch elektrostatische Aufladung bedienen. Hierbei werden an der Aufwicklung schmale Streifen des Materials aufgeladen. Somit wird eine leichte Haftung Lage auf Lage erzeugt, die in Summe so viel Kraft aufbaut, dass ein Teleskopieren ausgeschlossen ist. 

Seit langem bewährt sind in diesen Anwendungen:

  • Aufladegenerator KNH35
  • Elektroden-"Balken" der Baureihe R130
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Schnick Systemtechnik GmbH & Co. KG © 2019