Tel.: +49 (0) 2056 9320 0 - Fax.: +49 (0) 2056 9320-10 - eMail: buero@schnick.de

%PM, %18. %485 %2018 %12:%Jun

Erdungsüberwachung TERRAlight

Erdungsüberwachungssystem TERRALIGHT, sicher, vor Ort und schnell montiert

Das neue System der Serie TERRALIGHT ist für die Installation vor Ort direkt an der Abfüllung konzipiert. Mittels des eigensicheren Messkreises direkt an der Abfüllstelle wird der Erdungskontakt überwacht. Die Verbindung zum Behälter erfolgt durch die bewährten Erdungszange der Serie 70. Das batterie betriebene System überwacht somit kontinuierlich den Kontakt und stellt damit die Erdung des ortsveränderlich Behälters im Sinne der Elektrostatik sicher. Die Signalisierung für den Bediener erfolgt an der Station und optional direkt an der Kupplung der Erdungszange, mittels eines Blinkintervalls von 1 oder 3 Sekunden.

Somit werden Fässer, IBC, Container, TKW, Kesselwagen und auch FIBC (BigBag) sicher geerdet.

Das TERRALIGHT ist Batterie betrieben und spart somit den Einsatz des Betriebselektrikers. Für die Montage vor Ort bedarf es nur zweier Schrauben, die Installation ist damit schnell gemacht. Die Batterien (3 Standard-Mono-Zellen) reichen vor den Standby-Betrieb über ca. 3 Jahre aus.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Überwachte Erdung

  • GeringerI nstallationsaufwand

  • Geringer Wartungsaufwand

  • Lange Batterielebensdauer

  • Einfacher Batteriewechsel

  • Handelsübliche Industriebatterien

  • Modernes und robustes Edelstahlgehäuse

  • Gute Sichtbarkeit der Leuchtanzeige

  • Es können alle Erdungskomponenten für die aktive Erdung von Eltex verwendet werden (Kabelrollen, Erdungs-Spiralkabel, Standard-Erdungskabel sowie die Erdungszangen 70AG oder 70AK

  • Einfache Umrüstung auf eine prozessintegrierte Erdungslösung (Anbauteile wie Kabelrollen und Erdungszangen können verwendet werden.)

  • Mittels Zwischensteckerleuchte direkte Erdungsanzeige für den Anwender


Pressespiegel: https://prozesstechnik.industrie.de/chemie/sicherheit/gruenes-licht-fuer-abfuellprozesse/

Freigegeben in überwachte Erdung
%AM, %08. %958 %2014 %00:%Aug

"passive" elektrostatische Erdung

Zur Erdung ortsveränderlicher Behältnisse reicht eine einfache Batterieklemme um den Regularien gerecht zu werden. Allerdings ist es sinnvoll sich hier etwas mehr Gedanken zu machen.

Die einfachsten Erdungsklemmen sind zwar günstig in der Anschaffung, jedoch im allgemeinen wenig haltbar. Und was noch weit schwerer wiegt, unsicher!

Denn bei einer elektrostatischen Erdung wollen wir sicher sein, dass die wir geerdet haben. Die Folgen wären zu schwerwiegend, dies nicht zu berücksichtigen.

Eine gute Erdungszange für die elektrostatische Erdung zeichnet sich durch diese Punkte aus:

  • robuste und haltbare Ausführung
  • scharfe Zähne die auch Lack und Inkrustierung durchschlagen
  • hohe Anpresskraft, um das Abrutschen der Zange zu vermeiden

Zusätzlich zu unseren "Erdungszangen mit Biss" finden Sie hier unser besonders sicheren Erdungszangen mit Spannvorrichtung

Alle Zangen die Sie in unserem Programm finden berücksichtigen diese zentralen Anforderungen an eine elektrostatische Erdung. Sie eignen sich zur Fasserdung, Behältererdung, Erdung von IBCs und allen anderen ortsveränderlichen Behältern.

passive Erdungszange

Freigegeben in Chemie
%AM, %06. %958 %2014 %00:%Aug

Erdungszange 13-S/23-S

Erdungszangen der Serie 13-S oder 23-S wurden in Zusammenarbeit mit unseren Kunden stetig weiterentwickelt. Durch den Aufbau aus rostfreien Edelstahl sind sie auch unter rauen Umgebungsbedingungen besonders haltbar. 

Durch die scharfen Zähne, zusammen mit der hohen Anpresskraft, ist ein sicherer Kontakt zum zu erdenden Objekt gewährleistet. Für eine noch größere Sicherheit verfügen die Zangen 13-S und 23-S über eine Spannvorrichtung . Somit wird die Zange auf dem Erdungspunkt arretiert und ist vor dem Abrutschen gesichert.

Das Kabel mit schnittfester TPE-Isolation wird zusätzlich zur Befestigung an der M8-Kontaktschraube auf dem Mantel mit der Zugentlastung geklemmt. Somit ist ein Abreissen des Kabel nahezu ausgeschlossen.

 

Freigegeben in passive Erdung
%AM, %02. %958 %2014 %00:%Aug

Erdungszange Serie 70

Überwachte Erdungzangen der Serie 70, so vielfältig wie die Anwendungen

Jede Erdungsanwendung hat andere Anforerungen, daher bieten wir für die verschiedenen Arten der Erdung auch eine ganze Serie an Erdungszangen. Doch allen ist gemein, dass sie mit hohen Spannkräften und scharfen Zähnen ausgestattet sind für einen sicheren Kontakt zum zu erdenden Objekt.

Zum Beispiel sollte eine Erdungszange zur Erdung von TKWs größer und stabil ausgeführt sein. Eine Erdungszange für die Erdung eines IBCs dagegen sollte handlich und schnell anzulegen sein. Diesem werden wir mit den verschiedenen Bauformen, die auf die jeweiligen Erdungsüberwachungssysteme abgestimmt sind, gerecht.

Diese Erdungszange kann eingesetzt werden an:

Freigegeben in überwachte Erdung
%AM, %01. %958 %2014 %00:%Aug

Erdungsüberwachung TERRACAP

Erdungsüberwachung TERRACAP

TERRACAP ist ein kapazitiv kontrollierendes Erdungsgerät mit Anlegekontrolle. Das Gerät TERRACAP prüft beim Anlegen der Erdungszange an das zu erdende Objekt, ob es sich um einen TKW (Tank-Kessel-Wagen) handelt oder nicht. Somit ist eine elektrostatische Erdung sicher gestellt.

Wird die Kapazität eines TKWs erkannt, schaltet das Gerät auf FREIGABE. Der grüne Leuchtmelder im Gerät zeigt das vor Ort an, für die Verarbeitung im Prozessleitsystem stehen Ausgangskontakte zur Verfügung.

Das Gerät TERRACAP mit seiner kapazitiven Anlegekontrolle ist für die Erdung von Tankwagen gedacht.
Verwenden Sie für die elektrostatische Erdung von Containern, Fässern und vergleichbaren Objekten die Erdungsgeräte TCB, TCO oder TERRAPHARM.

Freigegeben in überwachte Erdung

Schnick Systemtechnik GmbH & Co. KG © 2019