Tel.: +49 (0) 2056 9320 0 - Fax.: +49 (0) 2056 9320-10 - eMail: buero@schnick.de

Anwickeln von Schlauchfolien am Kontaktwickler

Ein kritischer Punkt beim Aufwickeln von Schlauchfolien ist der Wickelwechsel. Der flachgelegte Schlauch wird geschnitten und vom Klebeband auf der Papphülse auf seiner unteren, der Hülse zugewandten Seite angeklebt. Dabei kann es leicht passieren, dass der Schlauch sich öffnet, mit Luft füllt und die ersten Wickellagen dann nicht so sauber wie gewünscht angewickelt werden.

Ursache:

Dünne Schlauchfolien füllen sich durch den Querschnitt beim Wickelwechsel mit Luft und führen zu unsauberen Wickeln.

Abhilfe: 

Verschließen Sie einfach den Schlauch während des Wickelwechsels durch elektrostatische Aufladung! 

Seit Jahren der Praxis bewährt haben sich:

  • Aufladegenerator KNH35
  • Elektroden-"Balken" der Baureihe R130
Blasfolie fixieren beim Anwickeln
Blasfolie fixieren beim Anwickeln
Freigegeben in Kunststofffolien

Vermindern des "Neck-In" in der Flachfolienextrusion

Bei der Flachfolienextrusion kommt es beim Auskühlen der Schmelze auf dem Weg zur Kühlwalze zum Einschnüren der Schmelzefahne. Durch dieses Einschnüren der Schmelze verringert sich die nutzbare Breite in der Fertigware. Diese Verringerung macht sich in der Kalkulation unangenehm bemerkbar.
Zusätzlich kommt es in der fertigen Folie zu Dickstellen im Randbereich, die auf dem Wickel zu sehr starkem Randaufbau kommt. Dies stört beim Wickeln der Folie. 

Der Neck-In bei der Flachfolien-Extrusion wird durch das Haften der Flachfolien unmittelbar nach dem Auftreffen der Schmelze auf der Kühlwalze vermindert.

Speziell für die hohe Temperatur in Düsennnähe gebaute Randzonen-Elektroden fixieren die Schmelze elektrostatisch auf der Kühlwalze. Sie sorgen für gute Haftung der Folie auf der Unterlage bis sie die Kühlwalze verlässt.

Weil elektrostatisches Aufladen gute Haftung zum Untergrund bewirkt, setzt man sie ebenfalls ein, um Kühlvorgänge zu optimieren oder Schlupf an Antriebswalzen zu vermeiden. 

Seit Jahren der Praxis bewährt haben sich:

  • Aufladegenerator KNH35
  • Randzonen-Elektroden der Baureihe R23ATR, 
  • Elektroden-"Balken" der Baureihe R130.

Freigegeben in Kunststofffolien
%AM, %10. %958 %2014 %00:%Aug

Rohrionisation STATICTUBE

Hoch effizienter Rohrionisator STATICTUBE RX11 in Förderanlagen

Dieses System zur Entladung von Materialien in der Förderstrecke besteht aus einem ca. 1m langen Rohr mit Jacobs-Bördel. In des Rohr integriert werden, in Abhängigkeit vom Rohrdurchmesser, zwei oder mehr Ionisationselektroden. Die Ionisationselektroden sind im Rohr eingedichtet und durch den aufgebauten Verteiler bei Bedarf tauschbar. Eingesetzt wird das bestückt Rohrstück kurz vor der Stelle, an der es "weh tut", also kurz vor zum Beispiel dem Zyklonabscheider, der Zellenradschleuse oder der Randstreifenmühle.

So flexibel hat sich die STATICTUBE Rohrionisation schon vielfach in der Fördertechnik bewährt.
Eingesetzt wird sie zum Beispiel in diesen Anwendungen:

  • Randstreifenabsaugung
  • Schnitzelentsorgung
  • Granulatförderung 
  • Vliesabsaugung
  • Vor der Zellenradschleuse
Rohrionisation vor dem Mischer Rohrionisation vor dem Abscheider
Freigegeben in Elektroden
%AM, %06. %958 %2014 %00:%Aug

Combiblow CB

Ionisationsgebläse COMBIBLOW CB161

Diese Kombination aus hocheffizienten R50-Elektroden mit unterstützenden Ventilatoreinheiten erzeugt einen mit einer sehr großen Menge Ionen angereicherten Luftstrom. So findet es seinen Einsatz überall dort wo große Luftvolumina ionisiert oder über große Abstände entladen werden muss. 

Typische Einsatzgebiete:

  • ESD-Arbeitsplätze
  • Kunststoffspritzguss
  • Förderbandentladung
  • Folienwickler
  • Euronormbehälter

Der COMBIBLOW zeichnet sich durch seine kompakte Bauform und den Einsatz von gut verfügbaren Standardkomponenten aus.

 

Freigegeben in Elektroden
%AM, %31. %958 %2014 %00:%Jul

Entladeelektrode IONSTAR RX3

Weitbereichs-Ionisationseinheit RX3 -  IONSTAR

Überall dort, wo große oder wechselnde Abstände überbrückt und sehr hohe Aufladungen beseitigt werden müssen, zeigt die Entladeeinheit Ionstar RX3 ihre Stärken. 
Die intelligente Sensorik der Ionstar RX3 erfasst kontinuierlich den Abstand und die vorhandene Aufladung des zu entladenden Objekts und passt die Ausgangsleistung automatisch an die gerade vorliegenden Bedingungen an.
Das System zeigt seine hervorragende Entladewirkung z. B. an Wickler-Systemen.

RX3 IONSTAR bedeutet für Sie:

  • perfekte Entladung über große Distanzen,
  • automatische Abstandsmessung und Entladeoptimierung, 
  • berührungssichere Emissionsspitzen,
  • verschleißarme Emissionsspitzen,
  • 24 V DC Spannungsversorgung,
  • Betrieb ohne separates Hochspannungsnetzgerät. 

 

 

Freigegeben in Elektroden
%AM, %31. %958 %2014 %00:%Jul

Ionenblasdüsen R55

Ionenblasdüsen R55

Die Ionendüsen R55 und PR55 zeichnen sich durch eine besonders hohe Tiefenwirkung und Reichweite aus; der Blaskopf für die Festinstallation, die Blaspistole für den manuellen Einsatz. Diese besonders effiziente Wirkung wird durch die Luftdüsen zwischen den Ionisationsspitzen erreicht, was für beste Ionenauskopplung sorgt.

Die Baureihe R55/PR55 hat sich in viele Maschinen weltweit bewährt. Unsere größten Maschinenbauer vertrauen auf die Wirkung des Systems und schätzen die praktische Installation in der Maschine. 

  • Vorteile der Ionenblasdüsen R55/PR55:
  • hohe Entladereichweite und große Tiefenwirkung, 
  • hohe Leistung durch passive-aktive  Entladung,
  • Funktions- und Störungsüberwachung,
  • berührungssichere Emissions-Spitzen.
Freigegeben in Elektroden
%AM, %31. %958 %2014 %00:%Jul

Ionenblasdüsen STATICJET

Kleine Lösung, große Wirkung.

Wenn herkömmliche Lösungen zu groß und zu unflexibel sind, ist der STATICJET RX21 die richtige Lösung. Mit seinen kompakten Abmessungen kann der STATICJET RX21 überall einfach eingesetzt werden, wo kleine Abmessungen gefragt sind. Durch seine unterschiedlichen Blasdüsen ist der STATICJET RX21 für eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten in unterschiedlichsten Produktionsprozessen geeignet.

Vorteile des STATICJET RX21: 

  • eingebaute Hochspannungserzeugung,
  • kurzschlussfest,
  • berührungssicher,
  • 24 V DC Spannungsversorgung,
  • kompakte Bauweise, geringe Abmessungen und geringes Gewicht,
  • flexibel und einfach zu montieren,
  • drei verschiedene Düsenformen,
  • LEDs für Betriebs- und Störungsanzeige,
  • Funktionsüberwachung und Störmeldesignal.
Freigegeben in Elektroden
%AM, %31. %958 %2014 %00:%Jul

Ionenblasdüsen R36

Ionenblasdüsen R36, kompakt, flexibel und schnell

Der Blaskopf R36 ist das Ergebnis der Entwicklung eines möglichst flexiblen und effektiven Ionisationsblaskopfs. Elektrostatische Auflassungen werden in Sekundenbruchteilen beseitigt. Der patentierte Aufbau des Ionenblaskopfes macht ihn besonders effektiv und variabel im Einsatz.
Zur Wahl stehen im Standard schon mehr als 100 Varianten zur Verfügung. Und das Beste ist, dass Sie hierzu auch Ihre eigene Düsenform bauen können, Sprechen Sie uns hierfür bitte an.

Die Einsatzmöglichkeiten der Ionenblasdüse R36 sind vielfältig, sie ein eingesetzt wenn es z.B. um das Abblasen von Staub geht, oder Artikel direkt an der Spritzgussmaschine ionisiert werden sollen.

 

Freigegeben in Elektroden
%AM, %31. %958 %2014 %00:%Jul

Entladeelektrode BASIX

Basix-Entladeelektrode, konsequent auf bestes Preis-Leistungsverhältnis entwickelt

Weniger ist manchmal mehr. Getreu dieses Mottos wurde bei der Entwicklung der Serie BASIX genau darauf geachtet, was für eine gute Ionisationswirkung wirklich benötigt wird. Das Ergebnis liegt heute im schlichten Weiss vor uns und die Wirkung überzeugt voll und ganz.

Mit kleinen Abmessungen und großer Wirkung stellt das System BASIX eine neue Generation der Ionisationselektroden dar. Trotz des günstigen Preises wurden im Bezug auf beste Wirksamkeit keine Kompromisse gemacht. Bei Abständen bis zu 100mm werden auch schnelllaufende Warenbahnen sicher entladen.

SystemPreis: ab 390€

 

Freigegeben in Elektroden
%AM, %31. %958 %2014 %00:%Jul

Entladeelektrode R50/R51

Entladeelektrode R50/R51

beste Wirkung und berührungssicher dafür steht die bewährte Baureihe R50/R51. Der patentierte Aufbau mit verdeckter Masseleiste sorgt für ein Maximum an Ionisationsleistung. So haben Sie bei Abständen bis ca. 100 mm mehr als genug Ionen zum Entladungen zur Verfügung. Auch bis zu 1.500m/min schnell laufende Warenbahnen werden sicher entladen.

Die Vorteile der Entladeelektrode R50/R51 sind:

  • hohe Entladereichweite und große Tiefenwirkung, 
  • hohe aktive Entladeleistung durch isolierte Erdleiter, 
  • hohe Sicherheit durch passive-aktive Entladung,
  • gute passive Entladung bei abgeschalteten Netzgeräten,
  • Sicherheit durch Funktions- und Verschmutzungsüberwachung,
  • flexible Montage,
  • berührungssichere Emissionsspitzen.

 

Freigegeben in Elektroden

Schnick Systemtechnik GmbH & Co. KG © 2020