Tel.: +49 (0) 2056 9320 0 - Fax.: +49 (0) 2056 9320-10 - eMail: buero@schnick.de

Koronastation für Laboranwendungen

Die Koronavorbehandlung für Laboranwendungen ist eine universell einsetzbare Einheit, die alle gängigen Koronavorbehandlungsvarianten abbilden kann. Behandlung mit Metallelektroden, Keramikelektroden oder Dualelektrikum, mit wenig Aufwand ist die Station umgebaut für die jeweiligen Methoden. Die Muster können sowohl leitfähig als auch isolierend sein, mit Maßen von bis zu 40x40cm bei einer stärke bis ca. 5mm.

Das Gestell beinhaltet alle Komponenten für den Betrieb im Labor, auch ohne externe Absaugung. Somit ist diese stand-alone Einheit flexibel überall einsetzbar. 


Komponenten:

  • verfahrbare Metall-Behandlungs-Platte,
  • umbaubare Elektrodeneinheit,
  • Koronagenerator,
  • Antriebe und Absaugung,
  • Ozonzersetzung.

Da alle Betriebsparameter einstellbar und ablesbar sind, können die gewonnen Erkenntnisse direkt auf den Produktionsmaßstab umgerechnet und skaliert werden.

Weitere Informationen

  • Typ: Laborkorona
  • Anwendung: Koronavorbehandlung
  • Material: Stahl / Aluminium
  • Besonderheiten: universell, skalierbar, Umluftbetrieb
  • Einsatzbereich: Laboranwendungen

Anhänge herunterladen

Schnick Systemtechnik GmbH & Co. KG © 2020